Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen

Welche deutschen Tourismusdestinationen gehen mit ihren Nachhaltigkeitsstrategien mit gutem Beispiel voran? 44 Tourismusorte, Tourismusregionen und Städte aus ganz Deutschland hatten sich beim Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen 2022/23 beworben. Der Wettbewerb wurde bereits zum dritten Mal gemeinsam vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Bundesamt für Naturschutz und DTV ausgelobt, um vorbildliches Engagement für einen umwelt- und sozialverträglichen Qualitätstourismus zu würdigen. Erstmals hatten auch Tourismusdestinationen Gewinnchancen, die noch am Anfang ihres Nachhaltigkeits-Engagements stehen.

Bundesumweltministerin Steffi Lemke und DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz zeichneten die Preisträger am 21. Juni 2023 im Bundesumweltministerium in Berlin aus. In der Kategorie „Fortgeschrittene“ gewann die Biosphäre Bliesgau. Die saarländische Tourismusregion setzte sich gegen die Sächsische Schweiz auf Platz zwei und das Allgäu auf Platz drei durch. In der Kategorie „Starter“ wurden mit Oberstdorf und Vorpommern zwei Sieger gekürt. Bremerhaven belegte den dritten Platz. Weitere Ehrungen für innovative Leuchtturmprojekte erhielten Berlin, der Ostseefjord Schlei und die Uckermark.

Eine Expertenjury hatte die 44 Bewerberdestinationen anhand von 40 Nachhaltigkeitskriterien bewertet und sechs Reiseziele in die Endrunde gewählt. Punkte gab es unter anderem in den Kategorien „Strategie & Planung“, „Klimaschutz & Mobilität“ sowie „Kultur & Identität“. Bei einer Jurybereisung wurden die Nachhaltigkeitsleistungen der sechs Finalisten vor Ort begutachtet.  

Die Preisträger des Wettbewerbs können sich über attraktive Marketingpreise freuen: Die drei Siegerdestinationen werden Teil einer deutschlandweiten Online-Marketing-Kampagne der DB Fernverkehr AG, nehmen an Online-Marketingaktivitäten der Deutschen Zentrale für Tourismus im Ausland teil und gewinnen eigens produzierte Videosequenzen für ihr Marketing. Die Best-Practice-Sieger profitieren unter anderem von einem Beratungspaket.

Wettbewerbswebsite


Impressionen

Fotos: © DTV/Lukas Schramm

Preisverleihung mit Bundesumweltministerin Steffi Lemke am 21. Juni 2023 im Bundesumweltministerium in Berlin


Ansprechpartner


Dirk Dunkelberg

Stellvertretender Geschäftsführer

Deutscher Tourismusverband e.V.

030 856215-115