Sie befinden sich hier: Qualität | Ausbildung und Bildung | Die Arbeit des DTV

Ausbildung und Bildung im Deutschlandtourismus

Fachkräftemangel ist zur Zeit ein Begriff, welcher die Tourismusbranche stets begleitet.

 

Es ist die Aufgabe der Branche auf Bildung, Ausbildung und Weiterbildung im Deutschlandtourismus aufmerksam zu machen und für potenzielle Nachwuchskräfte interessant zu gestalten. 

 

 

 

Die Arbeit des DTV

Der Deutsche Tourismusverband setzt sich für den Bereich „Ausbildung und Bildung“ im Deutschlandtourismus ein. Mit der Schaffung der Stelle Referentin für Ausbildung und Bildung, besetzt durch Laura Weihrauch (gelernte Kauffrau für Tourismus und Freizeit sowie Betriebswirtin mit Fachrichtung Tourismus), wird die Wichtigkeit dieses Themas innerhalb des Verbandes und der Branche gewürdigt und gestärkt.

 

Ziel 1

Das für den Deutschlandtourismus relevante Berufsbild „Kaufleute für Tourismus und Freizeit“ stärken

 

• Der DTV ist seit 2019 Ausbildungsbetrieb und geht als Vorbild gegenüber seinen Mitgliedern und Branchenvertretern voran.

• Informationserstellung, - weitergabe und Handreichungen für Mitglieder, Branchenvertreter und potenzielle Auszubildende zum Berufsbild und dem Weg zum Ausbildungsbetrieb (Berufsschulenfinder, Handlungsleitfaden „Der Weg zum Ausbildungsbetrieb“, Mailings)

• Initiierung eines Netzwerkes für Berufsschullehrer/innen, die dieses Berufsbild unterrichten. Dieses Netzwerk dient der Vernetzung und dem Austausch untereinander zu Themen wie Werbemaßnahmen, Akquise von Betrieben und Auszubildenden, Umsetzung von Projektarbeiten und Zusammenarbeit mit Praxisbetrieben. Dieses Netzwerk wird zudem zur Optimierung der einzelnen Lernfelder des Ausbildungsrahmenplans genutzt. Zusätzlich sollen Bedarfe erkannt und bearbeitet werden und zusätzlich das Berufsbild durch z.B. Zusatzmodule weiterentwickelt werden.

• Erstellung von Unterrichtsmaterial für Berufsschulen über den Deutschlandtourismus. Hierzu gehören z. B. die Vorstellung der Arbeit des DTV und der Verbändelandschaft im Deutschlandtourismus.

• Mitarbeit im DRV-Bildungsausschuss. Hier wird zum Thema Ausbildung und Bildung im Tourismus gearbeitet. Bedarfe zu Themen wie Auszubildendenakquise, Förderungen und Digitalisierung werden erkannt und Lösungen erarbeitet. Z. B. wurde hier ein Zusatzmodul für den Berufsschulunterricht zu dem Thema E-Commerce vorgestellt.

• Mitarbeit im Prüfungsausschuss IHK-Berlin. Hier werden die Abschlussprüfungen der Auszubildenden bewertet.

In Planung:

• Mitarbeit im Zentralen Prüfungsausschuss. Hier werden die Inhalte für die Abschlussprüfungen festgelegt und ausgearbeitet. Der DTV kann hier die Qualität der Abschlussprüfungen gezielt beobachten, sichern und steigern. Laura Weihrauch wird die Einzige in dem Zentralen Prüfungsausschuss sein, welche selbst die Ausbildung absolviert hat.

 

Ziel 2

Das Image der Branche als attraktive Arbeitgeberbranche stärken

 

• Vorstellung des Deutschlandtourismus auf Karrieretagen für potenzielle Nachwuchskräfte auf der CMT und ITB und folgende Veranstaltungen.

• Arbeit mir potentiellen Nachwuchskräften bei verschiedenen Veranstaltungen wie z. B. der TourKon. Hier betreibt der DTV Aufklärungsarbeit und beantwortet Fragen zum Thema „Arbeiten im Deutschlandtourismus“.

• Zusammenarbeit der Dachverbände intensivieren und gemeinsam die Attraktivität der Branche steigern und nach außen tragen. Der DTV arbeitet hier eng mit dem DRV zusammen.

 

In Planung:

• Handreichung für Mitglieder und Branchenvertreter zum Thema Mitarbeiterbindung und –zufriedenheit.

• Karrierechancen aufzeigen. In welchen Bereichen kann man im vielseitigen Deutschlandtourismus arbeiten? Was kann ich mit einer Berufsausbildung im Deutschlandtourismus werden?

 

Ziel 3

Nachwuchsförderung im Deutschlandtourismus – dem Nachwuchs eine Stimme geben!

 

• Nachwuchskräfteprogramm beim Deutschen Tourismustag. Der DTV bietet jährlich drei touristischen Nachwuchskräften die Chance, kostenfrei am Deutschen Tourismustag teilzunehmen. Hier können diese einen ersten Eindruck der Branche erhalten, ein erstes Netzwerk aufbauen und spannende Vorträge für die berufliche Zukunft besuchen.

• Der DTV hat mit der Next Generation ein eigenes Nachwuchskräfteprogramm. Hier findet ein Austausch zu aktuellen Trends und Themen der Branche statt. Hierzu wird ebenfalls gemeinsam inhaltlich gearbeitet. Es finden Treffen statt und es wird zusätzlich über eine digitale Plattform kommuniziert. Das Programm richtet sich an Auszubildende, Studierende und Berufseinsteiger.

• Der DTV hat in den Arbeitsgruppen (Tourismuspolitik, Qualität und Kundenorientierung, Zukunftsentwicklung) jeweils zwei Sonderplätze für Mitglieder der Next Generation eingerichtet. Dies verstärkt die Wertschätzung der beruflichen Leistung des touristischen Nachwuchses und nutzt das Potenzial der beruflichen Neueinsteiger.

 

 

Forschung und Lehre im Tourismus

 

Zusätzlich engagiert sich der DTV im Bereich Tourismusforschung und Lehre. In einem gemeinsamen Brief an die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und die Präsidentin des Wissenschaftsrates, Prof. Dr. Martina Brockmeier, fordern der DTV, die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen - Bundesverband e.V., der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V., der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V., der Deutsche Reiseverband (DRV), die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V., der RDA Internationale Bustouristik Verband e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) eine Umkehr dieses Trends.

 

 

 

Ansprechpartnerin

Laura Weihrauch

Tel.: 030 / 856 215 -141

E-Mail @ Frau Weihrauch

weiter

DTV-Geschäftsstelle

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum       Datenschutz

Unsere Geschäftszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119

kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

DTV-Klassifizierung

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -130
Fax: 030 / 856 215 -139

Klassifizierung