Sie befinden sich hier: Pressemitteilungen

27.04.2022 Nationale Tourismusstrategie Thema im Tourismusausschuss

Um die Nationale Tourismusstrategie ging es heute in einer Anhörung des Tourismusausschusses im Bundestag. DTV-Geschäftsführer Nobert Kunz nahm als Sachverständiger für den Deutschlandtourismus aus Sicht des DTV Stellung. Eines ist aus seiner Sicht klar: „Wir müssen bei der Nationalen Tourismusstrategie das Rad nicht komplett neu erfinden. Die Vorarbeiten sind unter reger Beteiligung der Branche schon in der vorangegangenen Legislaturperiode erledigt worden. Die Hauptanforderungen an eine Nationale Tourismusstrategie stehen fest: Um den Deutschlandtourismus erfolgreich durch das laufende Jahrzehnt zu führen, braucht es nicht nur einen klar definierten Rahmen, sondern konkrete Maßnahmen aller Bundesressorts zur Umsetzung. Notwendig sind eine bessere Koordinierung im Bund und mit den Ländern, bessere Rahmenbedingungen für Investitionen, Innovationen und Forschung sowie Antworten, wie die zentralen Herausforderungen der Branche, wie die Pandemiefolgen, der Klimawandel sowie der Fachkräftemängel bewältigt werden können. Notwendig ist eine Nationale Tourismusstrategie der gesamten Bundesregierung“, forderte der DTV-Geschäftsführer.

Der DTV hat bereits bei den Vorarbeiten für die Nationalen Tourismusstrategie ein umfangreiches Forderungspapier für die Deutschlandtourismus vorgelegt und dieses in der Pandemie um einen aktualisierten Maßnahmenkatalog zu Corona ergänzt.

» Weitere Infos zur Anhörung

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum       Datenschutz

Zentrale:
Tel.: 030 / 856 215 -0
kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

Klassifizierung:
Tel.: 030 / 856 215 -130
mail‎@‎deutschertourismusverband.de