Sie befinden sich hier: Politik | Mobilität | WSV-Reform

DTV-Stellungnahme zur WSV-Reform

Stellungnahme zum Bundestagsbeschluss "Infrastruktur und Marketing für den Wassertourismus in Deutschland verbessern"

Einhergehend mit der Bundestagsinitiative „Infrastruktur und Marketing für den Wassertourismus in Deutschland verbessern“ wird vom federführenden Bundesverkehrsministerium (BMVBS) eine Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen angestrebt. Hierzu fand eine vom BMVBS durchgeführte Abschlussveranstaltung am 26. Mai in Berlin statt.

Die hierfür im Auftrag des BMVBS erstellte rund 1.000-seitige Machbarkeitsstudie, wurde zwischenzeitlich auf "lesbare" 56 Seiten aufbereitet und ist unter »wsv.de abrufbar. Betroffene Verbände erhielten die Möglichkeit eine Stellungnahme einzureichen, die bei der Bewertung der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie durch die Bundesregierung berücksichtigt und dem Bericht an den Deutschen Bundestag beigefügt werden. Auch der DTV hat sich im Interesse seiner Mitglieder entsprechend positioniert und eine, mit den Ländern abgestimmte, Stellungnahme einreicht.


» DTV-Stellungnahme zur Machbarkeitsstudie des BMVBS (PDF)
 
» Stellungnahmen diverser Verbände/Organisationen

Ansprechpartnerin

Iris Hegemann

Tel.: 030 / 856 215 -112

E-Mail Frau Hegemann

weiter

DTV-Geschäftsstelle

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum & Datenschutz

Unsere Geschäftszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119

kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

DTV-Klassifizierung

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -130
Fax: 030 / 856 215 -139

Klassifizierung