Sie befinden sich hier: Politik | DTV-Wahlforderungen
Bundestagswahl 2021

Erwartungen des DTV an die künftige Bundesregierung

Die Corona-Pandemie ist eine Zäsur für den Deutschlandtourismus. Die extremen Auswirkungen der Krise spüren vor allem die fast 3 Millionen Beschäftigten und Auszubildenden der Branche.

 

Schon vor der Corona-Pandemie stand der Tourismus vor enormen Herausforderungen, um im europäischen und internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Der im neugewählte Deutsche Bundestag und die neue Bundesregierung müssen diese Herausforderungen und die Lehren aus der Krise in der 20. Legislaturperiode entschlossen und zielgerichtet annehmen.

 

Die künftige Bundesregierung muss sich im Rahmen ihrer Zuständigkeiten klar zu ihrer nationalen Verantwortung für den Tourismus bekennen. Tourismuspolitische Prioritäten müssen dabei in einem strategischen, auf die Zukunft gerichteten Rahmen und in einer besseren politischen Koordinierung tourismuspolitischer Themen in den Bundesressorts liegen.

 

Die Erarbeitung der Nationalen Tourismusstrategie muss mit konkreten Zielen und Maßnahmen zu Beginn der kommenden Legislaturperiode fortgesetzt und zeitnah abgeschlossen werden.

 

Die Überbrückungshilfen müssen so lange wie notwendig verlängert werden. Mit einem
Wiederaufbau- und Modernisierungsprogramm „Tourismus 2025” müssen die branchenspezifischen Hilfen und Programme gebündelt und gestärkt werden. Besonderes Augenmerk ist dabei auf die Erholung des Städtetourismus zu legen.Zur Sicherung der touristischen Infrastruktur vor Ort ist ein zweiter Kommunaler Rettungsschirm für eine auskömmliche Finanzausstattung der Kommunen notwendig.

 

Für eine bessere Koordinierung zwischen Bund und Ländern und mit der Branche muss inKrisenzeiten eine Taskforce Tourismus eingerichtet werden. Darüber hinaus muss ein ständiger Staatssekretärsausschuss auf Bundesebene gebildet werden, in dem ressortübergreifend tourismusrelevante Vorhaben kontinuierlich abgestimmt werden.

 

Die Bundesregierung ist gefordert, die Fachkräftegewinnung im Tourismus in den Fokus zu nehmen und die eigenen Maßnahmen sowie die der Branche und der Bundesagentur für Arbeit in einem Masterplan zur Fach- und Arbeitskräftesicherung im Tourismus zu bündeln.

 

Sicheres und nachhaltiges Reisen müssen zum Markenkern des Deutschlandtourismus entwickelt werden.Die Idee eines europaweit gültigen „Covid-19-Gesundheitssiegels", muss politisch unterstützt und gemeinsam mit der Branche national umgesetzt werden. Notwendig ist eine Europäische Strategie für eine nachhaltige touristische Entwicklung, die den digitalen und grünen Übergang erleichtert.

 

 

>> DTV-Forderungspapier zur Bundestagswahl

>> Kurzfassung DTV-Forderungspapier zur Bundestagswahl

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum       Datenschutz

Zentrale:
Tel.: 030 / 856 215 -0
kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

Klassifizierung:
Tel.: 030 / 856 215 -130
mail‎@‎deutschertourismusverband.de