Sie befinden sich hier: Politik
Politik

Tourismus in Deutschland braucht Lobby

Der Tourismus in Deutschland ist ein enormer Wirtschaftsfaktor. Geschäftsreisende, Urlauber und Tagesausflügler aus dem In- und Ausland geben in Deutschland pro Jahr 287,2 Milliarden Euro für Urlaub und Mobilität aus. 2,9 Millionen – und damit 6,8 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland – sind im Tourismus beschäftigt. Diese Arbeitsplätze sind nicht verlagerbar. Mit 3,9 Prozent leistet die Tourismuswirtschaft einen deutlich höheren direkten Beitrag zur Bruttowertschöpfung als der Einzelhandel oder Maschinenbau.

In der Bundespolitik wird die Bedeutung der Tourismusbranche noch nicht ausreichend wertgeschätzt und unterstützt. Tourismus ist zwar prinzipiell Ländersache. Der Bund gestaltet jedoch auch die Rahmenbedingungen, wenn wirtschafts-, verkehrs-, umwelt-, verbraucherschutz-, arbeits- und sozialpolitische Fragen verhandelt werden. Ob im Bund, auf der EU-Ebene oder in der Bund-Länder-Koordinierung - die Belange des Tourismus dürfen nicht zwischen den Ressorts und unterschiedlichen Zuständigkeiten zermahlen werden. Darauf hat der DTV vor der Bundestagswahl in einem Wahlpapier hingewiesen und eine Nationale Tourismusstrategie gefordert.
 
Die Regierungskoalition aus CDU, CSU und SPD ist der DTV-Forderung gefolgt und hat die Erarbeitung einer Nationalen Tourismusstrategie verabredet. Der DTV drängt auf die zügige Umsetzung des Koalitionsvertrages und hat 10 konkrete Handlungsempfehlungen für die Nationale Tourismusstrategie vorgelegt.
 
» DTV-Handlungsempfehlungen für die Nationale Tourismusstrategie
 

Finanzierung

Fremdenverkehrsabgabe, EU-Förderperiode und Bettensteuer - was sagt der DTV zu diesen Themen?

weiter

Mobilität

Deutsche Reiseziele sollen schnell erreichbar sein. Welche Forderungen stellt der DTV noch?

weiter

Nachhaltigkeit

Der DTV fordert den Erhalt einer vielfältigen Natur- und
Kulturlandschaft verbunden mit einer auch umwelt- und naturverträglichen Nutzung.


weiter

Ferienregelung

Bildungspolitik ist auch Tourismuspolitik! 

weiter

Melderecht

Jeder Beherbergungsbetrieb – unabhängig von der Betriebsgröße – ist in Deutschland verpflichtet, für jeden Gast einen besonderen Meldeschein nach §§ 29, 30 Bundesmeldegesetz (BMG) auszustellen.

weiter

DTV-Geschäftsstelle

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum       Datenschutz

Unsere Geschäftszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119

kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

DTV-Klassifizierung

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -130
Fax: 030 / 856 215 -139

Klassifizierung