Sie befinden sich hier: Impulse | Städtetourismus

Städtereisestudie 2021: Insightwissen für den Städtetourismus während und nach Corona

Der Städtetourismus steht wegen der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Aufgrund der noch unsicheren und deutlich langsamer wiederkehrenden Nachfrage aus internationalen Quellmärkten gewinnt der deutsche Binnenmarkt an Bedeutung. Gleichzeitig rückt die Zurückhaltung bei Geschäftsreisen die städtereiseaffinen Freizeitgäste in den Fokus. Deshalb ist es wichtig, veränderte Gästebedürfnisse, Angebotsformen, Verhaltensmuster und damit neue Rahmenbedingungen und Gestaltungsparameter für das Destinationsmanagement und den Städtetourismus insgesamt frühzeitig zu untersuchen. Um veränderte Gästebedürfnisse, Verhaltens-/Konsummuster und neue Anforderungen für den Städtetourismus zu erfassen, ist es notwendig, fundierte Marktforschungsdaten aufzubauen und diese fachlich gut aufbereitet zu vermitteln.

Dieses Ziel verfolgt die „Städtereisestudie 2021: Insightwissen für den Städtetourismus während und nach Corona“. Die Studie wird vom Deutschen Tourismusverband und den Projektpartnern » Europäisches Tourismus Institut (ETI) GmbH sowie » SAINT ELMO’S Tourismusmarketing GmbH bis Januar 2022 erstellt. Es handelt sich um ein Vorhaben, das im Rahmen der » Fördermaßnahme LIFT WISSEN des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz umgesetzt wird.

Ergebnisse "Insightwissen Städtetourismus"

Die Ergebnisse der „Städtereisestudie 2021: Insightwissen für den Städtetourismus während und nach Corona“ werden hier zur Verfügung gestellt.

weiter


Anstoß für die Städtereisenstudie hat die » AG Zukunftsentwicklung des DTV gegeben, die sich seit Anfang 2021 intensiv mit dem Thema „Stadt und Umland“ auseinandergesetzt hat. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie war der Städte- & MICE-Tourismus in den Fokus der DTV-Facharbeit gerückt. Dabei wurde deutlich, dass Städtereisziele durch eine engere Zusammenarbeit mit dem Umland ganz neue touristische Angebote schaffen und neue Gäste ansprechen können. Details dazu sind auch im » Leitfaden „Neue Formen von Arbeit & Freizeit: Chancen für den Tourismus in der Stadt und auf dem Land“ zu finden. Dieser wurde von den Mitgliedern der AG Zukunftsentwicklung erarbeitet.

Ansprechpartnerin

Anne-Sophie Krause

Tel.: 030 / 856 215 -140

E-Mail @ Frau Krause

weiter

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum       Datenschutz

Zentrale:
Tel.: 030 / 856 215 -0
kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

Klassifizierung:
Tel.: 030 / 856 215 -130
mail‎@‎deutschertourismusverband.de