Sie befinden sich hier: Service | Recht im Tourismus | Gewerbliche Ferienhausvermietu...

Unser Service exklusiv für DTV-Mitglieder

Bitte beachten Sie: Das Kapitel "Recht" enthält allgemeine Informationen zu verschiedenen Rechtsthemen. Das Rechtsdienstleistungsgesetz verbietet es dem DTV, Privatpersonen oder Unternehmen, die nicht Mitglied im DTV sind, zu Einzelfragen Rechtsauskünfte oder Rechtsrat zu erteilen. Wir bitten um Verständnis, wenn die DTV-Geschäftsstelle nur DTV-Mitgliedern, den Tourismusorganisationen auf kommunaler, regionaler und Landesebene, eine Einzelfallberatung als exklusive Leistung anbieten kann. Nicht-Mitglieder bitten wir, in Rechtsfragen einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Sie erreichen Sven Gläser Montag, Dienstag und Freitag in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr.

Gewerbliche Ferienhausvermietung

Obwohl nur eine einzige touristische Hauptleistung erbracht wird, wendet die Rechtsprechung bei gewerblicher (nicht privater!) Ferienhausvermietung Pauschalreiserecht an. Einen Vermittlerstatus hat der gewerbliche Ferienhausanbieter nach der Rechtsprechung nur, wenn der Anbieter in der Werbung, dem Katalog und im Buchungsablauf deutlich macht:

  • Er ist im fremden Namen und auf fremde Rechnung tätig.
  • Vertragspartner des Kunden ist der Eigentümer des Ferienhauses.
  • Der Eigentümer ist im Katalog, den Buchungsformularen und der Buchungsbestätigung mit vollem Namen und Anschrift genannt.

Der Vermittlerhinweis muss drucktechnisch auffällig sein und an allen maßgeblichen Stellen auftauchen.

Der Vermittler sollte Vertrauenswerbung vermeiden (z.B. „Wir vermitteln ausgesuchte Objekte“, „Wir garantieren für Qualität“), weil dies für die Verantwortlichkeit des Vermittlers als Vertragspartner spricht.

Die Geschäftsbedingungen des Vermittlers dürfen keine Regelungen beinhalten, die das Vertragsverhältnis Kunde-Eigentümer betreffen (z.B. Stornoregelungen, Reklamationsregelungen).
 
Aktuelle Rechtsprechung
Urteil des LG Köln Az: 33 O 447/06
Der Betreiber eines Internetportals über das „eine Vielzahl von Ferienhäusern nach Art eines Katalogs“ angeboten werden, ist Reiseveranstalter, auch wenn er nur eine einzige Reiseleistung anbietet, wenn Buchung und Zahlungsabwicklung nur über den Internet-Anbieter möglich sind und die Namen der Ferienhauseigentümer nicht angegeben werden. Ist ein direkter Kontakt zum Hauseigentümer nicht vorgesehen, so ist der Anbieter aus Sicht des Kunden rechtlich wie ein Reiseveranstalter einzustufen, auch wenn er in seinen Geschäftsbedingungen  „ständig auf seine Eigenschaft als Vermittler hinweist“.
Als Reiseveranstalter hat der Anbieter für Mängel der gebuchten Ferienunterkunft einzustehen. Verlangt der Ferienhausanbieter bei Buchung eine Anzahlung, so muss er dem Kunden vorab einen Sicherungsschein auszuhändigen, andernfalls droht ihm ein Ordnungsgeld.

DTV-Geschäftsstelle

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum       Datenschutz

Unsere Geschäftszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119

kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

DTV-Klassifizierung

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -130
Fax: 030 / 856 215 -139

Klassifizierung