Sie befinden sich hier: Qualität | Barrierefreies Reisen
Barrierefreies Reisen

Barrierefreies Reisen in Deutschland

Barrierefreies Reisen in Deutschland

Reisen muss für alle möglich sein. Dabei geht es nicht nur um bauliche Voraussetzungen und Hilfsmittel zur Erleichterung des Reisens. Es geht auch um Gastfreundschaft für alle.  Der Deutsche Tourismusverband war die erste touristische Organisation, die darauf in einem Positionspapier Mitte der 90er Jahre hingewiesen hat.

Seither ist viel passiert, Verbesserungen brachten:

  • 2002 das Bundesgleichstellungsgesetz
  • 2005 die Zielvereinbarung des Deutschen Hotel- und  Gaststättenverbandes (DEHOGA) zur Barrierefreiheit im Gastgewerbe
  • Verschiedene DIN-Normen
  • 2011-2014 das Förderprojekt „Entwicklung und Vermarktung barrierefreier Angebote und Dienstleistungen im Sinne eines Tourismus für Alle in Deutschland“ von » BMWi, » DSFT und » NatKo

  • 2013 der Start des Kennzeichnungssystems » Reisen für Alle für die gesamte Reisekette

  • 2014-2017 das von BMWi geförderte Folgeprojekt des DSFT zur Einführung des Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ in Deutschland. Im Rahmen dieses Projektes wird u.a. eine Erfassungs- und Auswertungsdatenbank mit Schnittstellen für die Darstellung auf den Seiten der Landesmarketingorganisationen aufgebaut.

  • Seit 2013 haben zahlreiche Bundesländer eigene Landesprojekte zur Einführung des Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ gestartet und unterstützen die Betriebe und Orte.

Menschen mit Handicap, Senioren und Familien mit kleinen Kindern sollen es bei ihrer Reisevorbereitung künftig leichter haben. Das in ganz Deutschland seit Juni 2013 gültige Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ weist barrierefreie Angebote und Dienstleistungen aus. Gastgewerbliche Betriebe, Touristinformationen, Reisebüros, Reiseveranstalter, Verkehrsträger, Freizeitanbieter, Taxiunternehmen, Ärzte und öffentliche Infrastruktur können nach dem System gekennzeichnet werden.<s> </s>

Mitarbeiter/Innen der zertifizierten Betriebe haben an speziellen Schulungen zum Thema Barrierefreiheit teilgenommen und sind mit den besonderen Anforderungen verschiedener Gästegruppen vertraut. Für die Gäste notwendige Informationen werden durch ausgebildete Erheber/Innen erfasst und anhand klar definierter Qualitätskriterien bewertet. Die detaillierten und geprüften Aussagen zum Angebot können von den Gästen auf den Webseiten und in Berichten eingesehen werden. Schon im Zuge der Reiseplanung können die Gäste so gezielt für sich geeignete Angebote auswählen und buchen.  Die Betriebe sind mit dem Zeichen „Information zur Barrierefreiheit“ oder „Barrierefreiheit geprüft“ gekennzeichnet. Beim Zeichen „Barrierefreiheit geprüft“ können zusätzlich verschiedene Personengruppen-Zeichen hinzugefügt sein.

Die Piktogramme machen kenntlich, ob die jeweilige Einrichtung barrierefrei oder teilweise barrierefrei ist für Gäste mit Gehbehinderung, Rollstuhlfahrer, Gäste mit Hörbehinderung, gehörlose Gäste, Gäste mit Sehbehinderung, blinde Gäste oder Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen.

 

DTV-Geschäftsstelle

Deutscher Tourismusverband e.V.
Deutscher Tourismusverband
Service GmbH
Schillstraße 9
10785 Berlin

Impressum & Datenschutz

Unsere Geschäftszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119

kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

DTV-Klassifizierung

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

Tel.: 030 / 856 215 -130
Fax: 030 / 856 215 -139

Klassifizierung